Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

CCleaner

Alle Themen rund um die vielfältige Software haben hier ihren Bereich.
gizmostrolch
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 204
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 17:59
Betriebssystem: Windows 7
Browser: Firefox
Virenscanner: Avast Free Antivirus

Re: CCleaner

#161

Beitrag von gizmostrolch » Sa 23. Sep 2017, 20:15

Astor27 hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 18:20
für mich wäre es interessanter weise zu wissen wer hat den CCleaner deinstalliert und nutzt im nicht mehr oder wer nutzt im weiter.
Zum wiederholten Male :wink: ich hab CCleaner nicht deinstalliert und nutze ihn weiter. Hab auch vor ein paar Tagen unsere beiden PC's nacheinander mit folgenden Scannern mit jeweils Full Scans überprüft ohne das es Funde gab: Avast, Malwarebytes Free, EEK, Avira PC Cleaner und ZAM Premium.

Benutzeravatar
Dr.Virus
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 23:41
Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
Browser: Firefox / Tor
Firewall: Windows FW
Virenscanner: SBoxie - EAM
Wohnort: Germany / USA
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: CCleaner

#162

Beitrag von Dr.Virus » So 24. Sep 2017, 10:31

Der Ccleaner wurde entfernt und wird auch nicht mehr neu installiert, das Vertrauen ist dahin. Wie schon gesagt, vielleicht ist das gewollt, um die Freeware-Nutzer los zu werden, es gibt bestimmt einen Grund für das ganze, ein AV, welches selbst Malware in einem Tool hat ein Armutszeugnis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr.Virus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jekyll HydeAstor27
Erst denken, dann handeln. Bild

Gruß Dr.Virus

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1339
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: CCleaner

#163

Beitrag von Jekyll Hyde » So 24. Sep 2017, 10:46

Astor27 hat geschrieben:
Sa 23. Sep 2017, 18:20
für mich wäre es interessanter weise zu wissen wer hat den CCleaner deinstalliert und nutzt im nicht mehr oder wer nutzt im weiter.
Bei mir ist der Ccleaner schon Mitte August vom Rechner geflogen, bereits wo hier im Forum festgestellt wurde, dass da mit dem Netzwerk in Verbindung mit Ccleaner etwas nicht stimmt, da haben die bei piriform ja scheinbar noch geschlafen.
Dass wiederum der Ccleaner eine merkwürdige Netzwerkverbindung aufbauen wollte, wurde von ESET und der Firewall viel früher bemerkt und hatte diese dann unterbrochen.
Alle Welt spricht immer nur von No. 5.33, bei mir war da schon viel früher etwas, wo die Firewall sich meldete (steht hier auch im Thread) .

Hinzu kommt die Schlampigkeit und Verharmlosung mittels Info über den Medien, dass da rein zufällig erst etwas nach vier Wochen gemeldet bzw gefunden wurde.
Avast hatte AVG für mehr als eine Milliarde US $ gekauft.
Das sind Summen, die schwer fassbar sind .
Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 45676.html
Die Übernahme von piriform durch avast wurde mit "Hammer,- Kracher Übernahme" in den Online Medien gefeiert.
Kaufsumme beim Ccleaner hierbei unbekannt.
Sollte so ein Deal durch so eine Schlampigkeit gefährdet werden, wäre das der Super Gau.

Auch hier gilt vielerorts die Devise: Datenschutz ja, aber kosten darf er nichts.
Kaufprogramme
Was ein Jeder auf seinem Rechner installiert ist jedem seine Angelegenheit.
Schlimm ist wenn große Firmen dabei so fahrlässig handeln und sich eine derartige Software scheinbar völlig in Übereinstimmung der Firmen-Sicherheit im Netzwerk installieren.
Noch schlimmer, wenn Admins bei Behörden mit (nicht nur) sensiblen Bürgerdaten solch eine Software zulassen.
Auch hier gilt anscheinend die Devise wie in etwa bei gekaperten Webseiten: die Peinlichkeit ist hoch, es dringt lieber nichts davon nach außen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
RytossAstor27
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1533
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB6490 + EMSI/ESET IS
Virenscanner: EAM & ESET
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: CCleaner

#164

Beitrag von Rytoss » So 24. Sep 2017, 11:14

Was mich ein wenig wundert ist, dass wir doch hier schon des öfteren Diskussionen hatten bzgl. solcher Reg-Cleaner/Cleaner und oft dann letztendlich dazu gekommen sind, das diese Art von Software (vor allem auf Windows 10) nicht benötigt wird.

Zum Beispiel das Feature Reg-Cleaner ist generell absolut unnötig, teils sogar gefährlich! Den von vielen vorhergesagten Geschwindigkeitsvorteil (durch die Reg-Säuberung) gibt es auch nicht, jedenfalls nicht so das es irgend ein Nutzer oder so messen könnte! Im Gegenteil man kann sogar Folgeprobleme (die Monate später erst auftreten können) durch Löschen von Reg-Einträgen nicht ausschließen. Man tauscht also einen Pseudo-Geschwindigkeitsvorteil völlig unnötig gegen unnötige mögliche Folgeprobleme ein. Das hat eigentlich null Sinn.

Was das säubern von Temp-Einträgen und anderem Müll angeht, da reicht dem Normalo-Windows Nutzer auch in der Regel das Ausführen von der in Windows integrierten Datenträgerbereinigung (teils mit Adminrechten) und ggf. das manuelle Löschen der Inhalte von "%userprofile%\AppData\Local\Temp" und "%systemroot%\Temp". Notfalls kann man die Datenträgerbereinigung auch über die AUFGABENPLANUNG automatisieren.

Solche Tools kommen bei mir nur noch extrem selten in Benutzung, ggf. wenn ich aktiv auf einem PC Fehler suche. Dann allerdings nur zu Anzeigezwecke, auf gar keinen Fall mehr die Ausführung von automatischen Säuberungsvorgängen.

Und seien wir doch mal ehrlich, mit solche Aufräumtools die Programm-Reste und temporäre Dateien suchen, hat man doch eigentlich nur zu tun weil etliche Programmierer einfach zu schlampig programmieren und teils bis heute nicht in der Lage sind Ihren eigenen produzierten Code-Müll sauber zu entfernen. Und das selbst bei riesigen Konzernen ...

Die ganzen Threads finde ich auch nicht mehr, jedenfalls weiß ich noch ganz genau das einige die hier nun ein Problem haben (weil sie es nun doch nutzen), dort noch teilweise geschrieben haben das sie solche Tools auf gar keinen Fall nutzen. Irgendwie kann ich das ganze nicht nachvollziehen ... Warum nutzt man dann, gegen jedes eigene Wissen, dann doch solche Super-Mega-Aufräumtools?

Hier ist z.B. einer dieser Threads, es gab aber mind. noch einen der sehr viel intensiver diskutiert wurde:
viewtopic.php?f=14&t=11485&p=104355&hil ... ng#p104355

viewtopic.php?f=23&t=8806&p=86390&hilit ... +ab#p86390

Zu Windows 7 Zeiten war ich selbst auch noch intensiver Nutzer von CCleaner und Co., auch ich sagte früher lapidar solche Sätze wie "Ich hatte noch nie Probleme mit CCleaner" oder Produkt X .... Mittlerweile bin ich der kompletten Gegenüberzeugung, denn im nachhinein gab es oft Monate später dann doch Probleme die früher oder später nachweislich bei mir durch solche Reg-Tools verursacht wurden.

Einen Fall hatte ich damals sogar mal mit F-Secure gehabt, dort hatte ich Probleme mit dem Programm. Damals war Stephan Kamke (Technical Support Manager at F-Secure Corporation) noch aktiv bei Rokop. CCleaner wollte damals immer (unabhängig der Version von CCleaner) gewissen F-Secure einträge löschen, welche angeblich leer wären und nicht gebraucht würden. Genau das war das Problem, wie ich dann zusammen mit Stephan Kamke rausfand. Nur ein Beispiel von vielen die ich hatte ...

Um noch mal folgendes in Erinnerung zu rufen:

CCleaner: Von Schlangenöl und einer Microsoft-Warnung (von http://www.borncity.com)
http://www.borncity.com/blog/2015/10/16 ... t-warnung/

CCleaner: Microsoft rät von beliebtem Säuberungs-Tool ab
http://www.pc-magazin.de/news/ccleaner- ... 95120.html

Microsoft-Supportrichtlinie für die Verwendung von Dienstprogrammen zur Bereinigung der Registrierung
https://support.microsoft.com/de-de/hel ... -utilities

Daher mache ich bei mir immer noch das was hier steht:
Auch nicht mehr (Bei Win 7 hatte ich es noch benutzt). Aber nun mit Windows 10 "as a Service" nur noch die Windows Datenträgerbereinigung (teils mit Adminrechten) dazu schaue ich lieber selbst kurz die üblichen Verzeichnisse/Registry für Müll/Überreste nach ... Bei mir kommt auch keine Codec-Sammlung oder ähnliches mehr auf mein Windows, ebenfalls nicht mehr wie früher noch unter Windows 7 diese All-In-One-Runtimes von Sereby.

Quelle: Rytoss @ viewtopic.php?p=104355#p104355
Zuletzt geändert von Rytoss am So 24. Sep 2017, 13:37, insgesamt 5-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27Jekyll Hydedarktwillight
ESET Internet Security 10 + HitmanPro.ALERT
Emsisoft Anti-Malware / Internet Security 12 + HitmanPro.ALERT
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight + Avast Online Security
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 10321
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox57/64bit
Firewall: KIS17/KIS18
Virenscanner: KIS17/KIS18

Re: CCleaner

#165

Beitrag von Astor27 » So 24. Sep 2017, 11:20

Ich hatte auch noch nie Problem mit dem CCleaner und die Registry Funkion hatte ich noch nie direkt benutzt wozu auch. ( nur ein PC zu Testzwecken mal kurzzeitig ) Ich hatte ja hier auch schon mal direkt nachgefragt wer die nutzt.
viewtopic.php?f=14&t=11485&p=104355&hil ... ng#p104355
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 9903
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 1200 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: CCleaner

#166

Beitrag von darktwillight » Mo 2. Okt 2017, 18:26

https://youtu.be/i1u0LqZLDvc

Avast und Piriform haben sich keine Ruhmes Hymne damit komponiert.
Zu spät kamen die Informationen und zu wenige.
Weitere verseuchte Versionen von beliebter Software entdeckt.
Quelle Eset
https://www.welivesecurity.com/2017/09/ ... campaigns/
Das nicht jede Av auf eine Manipulierte CCleaner.exe Datei reagiert
war schon klar, vor allem wenn sie mit einem Original Zertifikat daher kommt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 5):
AlexJokerAstor27ToledoJekyll Hyde
Bild Have a nice Day herzliche grüße Norbert
Emsisoft Internet Security

Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1339
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: CCleaner

#167

Beitrag von Jekyll Hyde » Mo 2. Okt 2017, 19:16

@Darktwillight
auch hier
m. M. n. geht es auch nicht "um's verrückt machen" oder wie man es umschreiben will.
Bei mir geht es eher "ums Vertrauen". Bei den Betroffenen wird es dabei eher um viel, viel Geld gehen.
Richtige Informationen wurden bis heute nicht geliefert. Da die Strafverfolgungsbehörden eingeschaltet wurden, handelt es sich kaum um eine Bagatellsache. Seine Rückschlüsse kann jeder selbst daraus ziehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27darktwillight
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 9903
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 1200 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: CCleaner

#168

Beitrag von darktwillight » Di 3. Okt 2017, 09:49

  • @Jekyll Hyde, das hatte ich verstanden :wink: .
    Auch teile ich deine Ansicht "Somit wohl erst, die Spitze des Eisberges".
  • In den ersten Tagen des Fundes bei CCleaner ging es in der Szene
    der Malware Foren und bei den Experten rund.
    Ob nun bei bleepingcomputer.com oder einigen anderen Sicherheitsforen
    die selber Malware befallene User PC bereinigen.
    Es gab auch die ersten Vermutungen wie das ganze abgelaufen war.
  • Mann kann nun versuchen das zu verstehen das sowohl Avast so wie auch Piri
    nicht all zu viele Informationen preis zu geben, um an die Hintermänner des
    Server Angriffes und der Manipulierten Software zu kommen.
  • Ob das so ist, und ob sie dadurch mehr herausbekommen haben wissen
    wohl nur sie.
    Ob das dadurch das sie so verhalten gehandelt haben dazu geführt hat
    das es dadurch noch mehr geschädigte gab wissen wir nicht.
  • Das ganze so wie es gelaufen ist von der Unternehmens Seite
    hat jedoch einen fahlen Beigeschmack für alle anderen Bekommen
    und der des Vertrauensverlust !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
Dr.Virus
Bild Have a nice Day herzliche grüße Norbert
Emsisoft Internet Security

Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1339
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: CCleaner

#169

Beitrag von Jekyll Hyde » Di 3. Okt 2017, 11:05

darktwillight hat geschrieben:
Di 3. Okt 2017, 09:49
  • @Jekyll Hyde, das hatte ich verstanden :wink: .
ich weiß und war auch nur als Hinweis gedacht zum deutschen Übersetzungs Link von welivesecurity :wink:
darktwillight hat geschrieben:
Di 3. Okt 2017, 09:49
  • Mann kann nun versuchen das zu verstehen das sowohl Avast so wie auch Piri
    nicht all zu viele Informationen preis zu geben, um an die Hintermänner des
    Server Angriffes und der Manipulierten Software zu kommen.
ja das kann man versuchen, wenn die Hintermänner aber in 'irgendwelchen' Ländern sitzen, wo man nicht bzw. nur schwer heran kommt, wird es wie so oft schwierig.


darktwillight hat geschrieben:
Di 3. Okt 2017, 09:49
  • Ob das so ist, und ob sie dadurch mehr herausbekommen haben wissen
    wohl nur sie.
    Ob das dadurch das sie so verhalten gehandelt haben dazu geführt hat
    das es dadurch noch mehr geschädigte gab wissen wir nicht.
Da stimme ich dir auch zu und ist auch nicht die Sache der Computer Nutzer.
Wenn "jemand" bei mir einbricht, dann wechsle ich das Schloss beziehungsweise muss ich mich damit beschäftigen was ist vorher scheinbar schief gelaufen und was kann ich nachher verbessern. Auf der Gleichen Ebene wie vorher weitermachen wäre fatal.

darktwillight hat geschrieben:
Di 3. Okt 2017, 09:49
  • Das ganze so wie es gelaufen ist von der Unternehmens Seite
    hat jedoch einen fahlen Beigeschmack für alle anderen Bekommen
    und der des Vertrauensverlust !
Das sehe ich genauso. Alternativen gibt es genug, man muss sie nur suchen und sich raus bewegen aus den eingetretenen Pfaden.
Weiter sage ich jetzt nichts, sonst wird's zu politisch :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Dr.Virusdarktwillight
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Alex
Super Moderator
Super Moderator
Beiträge: 7935
Registriert: Di 8. Feb 2011, 23:48
Betriebssystem: Win7 64 Bit SP1
Browser: Google Chrome
Firewall: Router/EIS 11.0
Virenscanner: EIS 11.0
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: CCleaner

#170

Beitrag von Alex » Di 24. Okt 2017, 13:17

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Alex für den Beitrag (Insgesamt 4):
Astor27JokerToledodarktwillight
Gruß Alex

Antworten