Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

Thunderbird, Outlook und alle anderen haben hier ihren Platz.
Antworten
Benutzeravatar
Joker
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 4751
Registriert: So 20. Apr 2014, 11:24
Betriebssystem: Windows 8.1 x64
Browser: Firefox + Tor
Firewall: FB 7490 + Sphinx
Virenscanner: Malwarebytes Premium
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 848 Mal

Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#1

Beitrag von Joker » Do 7. Mai 2015, 12:01

Für den 2012 von Bund und Privatwirtschaft gestarteten Dienst sind aktuell nur rund eine Million Nutzer registriert.
Unter anderem lassen sich der Identifizierungsswang, die Inkompatibilität zur herkömmlichen E-Mail und die
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um die sich der Nutzer selbst kümmern muss, als Gründe für die geringe Akzeptanz der
De-Mail anführen. ITespresso erklärt die Details.

"(Quelle: http://www.itespresso.de/2015/05/07/war ... urchsetzt/)"
Man kann auch den Holzweg zu seiner Spezialstrecke machen.
(aus dem Manuskript »Holzwegsplitter«)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3585 Mal
Danksagung erhalten: 1018 Mal

Re: Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#2

Beitrag von darktwillight » Do 7. Mai 2015, 12:45

Tja was soll man sagen, eine Großes Theater wurde gemacht.
Sicherheit sieht anders aus, Private Anbieter wie z.b Poseto haben einen Mehrwert
für ihre Kunden.
Sicher - Kostengünstig- Verschlüsselung und so weiter und das für ein geringes Geld,
und vor allem keine Kosten für einzelne Mails.
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

JoMe
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1191
Registriert: So 6. Nov 2011, 16:48
Betriebssystem: Win 10 Pro 64 1803
Browser: Chrome
Firewall: Fritz!Box /Spyshelter
Virenscanner: Emsisoft
Wohnort: Erde
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#3

Beitrag von JoMe » Do 7. Mai 2015, 13:06

Am Anfang wurde groß Werbung für die De-Mail gemacht und dann zog es sich unendlich hin .

Ich bin jetzt bei Posteo und sehr zufrieden, denn dort machen sie sich noch Gedanken um die Sicherheit .
Gruß
Jochen


PC 2 : Win 10 64 1803 - KIS 19

Benutzeravatar
Der Moloch
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 17:34
Betriebssystem: Win 8.1 Pro x64
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#4

Beitrag von Der Moloch » Do 7. Mai 2015, 16:37

Ich hatte direkt zu Beginn einmal versucht, mich dafür zu registrieren über die Telekom. Es war ein tolles Erlebnis.

Beim E-Post Brief musste man sich lediglich per Postident identifizieren und das war es. Bei der Telekom hingegen musste ich extra in die Stadt zu einem T-Punkt fahren. Also bin ich in die Stadt und durfte im T-Punkt natürlich 20-30 Min Schlange stehen. Als ich endlich an der Reihe war, wussten die erstmal überhaupt nicht, was es damit auf sich hatte. Nachdem man sich dort endlich orientiert hatte, wurde mir mitgeteilt, dass nur ein Mitarbeiter dort dazu berechtigt sei und der erst am Nachmittag komme.

Also bin ich am Nachmittag nochmal dorthin, inklusive Schlange stehen. Der zuständige Mitarbeiter war da und hat es in die Wege geleitet. Irgendwas muss allerdings schief gegangen sein, da ich niemals freigeschaltet wurde. Ich wurde lediglich nach ein paar Wochen per E-Mail automatisch erinnert, doch bitte an die Verifizierung zu denken.

Damit hatte sich De-Mail für mich erledigt. Den E-Post Brief konnte ich bis jetzt auch noch für überhaupt nichts einsetzen.

Benutzeravatar
CountZero
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 297
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 20:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#5

Beitrag von CountZero » Do 7. Mai 2015, 16:55

Der Moloch hat geschrieben: Den E-Post Brief konnte ich bis jetzt auch noch für überhaupt nichts einsetzen.
Ab und zu ist E-Post Brief nicht schlecht, z.B. zum Faxe senden/empfangen und wenn man einen Brief schicken muss. Dann einfach PDF hochladen, dort wird der Brief dann gedruckt, kuvertiert und versendet (in einem Hochleistungsdruckcenter, faszinierende Geschwindigkeit). Noch NIE konnte ich aber einen digitalen Brief senden.

DE Mail wird doch künstlich am Leben gehalten, oder?
E-Mail Selbstverteidigung
Betriebssystem: Win10 / OS X / Linux | Browser: Firefox/ Vivaldi / Safari
Firewall: BS / Router | Virenscanner: Defender

Benutzeravatar
Vic
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 520
Registriert: Fr 7. Mai 2010, 17:57
Betriebssystem: LMDE,Sabayon, OI
Browser: (Mozillafamilie)
Firewall: FirewallD
Virenscanner: - wozu?
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

#6

Beitrag von Vic » Do 7. Mai 2015, 17:01

De-Mail ist ein Hoax {nichts anderes} und ~ sorry für die deutliche Sprache ~ eine Verarschung der Bürger :!:

Zitat: " Wir drucken Ihre verschlüsselte mail auch aus!"
oder " Wir scannen Ihre mail nach Malware."

... da erübrigt sich jeder weitere Kommentar!

Wenn ich die Erstellung und Verwaltung meines keys nicht SELBST überwachen kann - ja befürchten muß, daß der (ach so tolle) DE-Mail key von Beginn an kompromittiert ist kann ich mir die Verschlüsselung gleich sparen!

Wer DE-Mail nutzt hat Nichts verstanden! :roll:

Antworten

Zurück zu „Mailprogramme“