Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

Hier ist der Platz für alle wichtigen Sicherheitsmeldungen.
gizmostrolch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 17:59
Betriebssystem: Windows 7
Browser: Firefox
Virenscanner: AVG Antivirus Free
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#111

Beitrag von gizmostrolch » Di 9. Jan 2018, 20:09

Ich Danke dir :-)
Brauchst du nicht :-) , ich schlug Eisfuchs nur Kaspersky Free als Alternative für Qihoo 360 TS vor. Ob er darauf eingeht oder nicht, ist allein seine Sache.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gizmostrolch für den Beitrag:
darktwillight

Mister Smith
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 13:54
Betriebssystem: Win7 x64
Browser: FF
Firewall: Outpost FW
Virenscanner: KIS
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#112

Beitrag von Mister Smith » Di 9. Jan 2018, 20:30

Da die Outpost keine Aktualisierung mehr durchläuft (keine Updates), wird sie selber zum Risiko !!!
Hat hier jemand einen guten Tip aus der Praxis für eine FW mit HIPS und Programmkontrolle als Alternative zur Outpost?

Comodo hab ich durch, nicht meins, KIS fragt jeden noch so kleinen Prozess ab und ist im Tagesbetrieb somit nicht zu gebrauchen wenn man das System nicht Kaspersky zur Gänze überlassen will. Die Usability von Outpost ist schon verdammt genial, vielleicht gibts ja mittlerweile was, das da annähernd rankommt?

Ich zitiere mal der Einfachheit halber meinen eigenen Beitrag von vor ner halben Ewigkeit:
Alle Jahre wieder... such ich nach ner guten Lösung...

Schade, dass OP endgültig den Dienst einstellt - war das beste Utility in puncto Sicherheit und Programmbändigung (ohne AV).

Kaspersky als ernsthafte Alternative für eingefleischte OP-User zu empfehlen ist zwar nett, doch meilenweit an der Realität vorbei gedacht. Nicht falsch verstehen, auf den meisten der von mir betreuten Rechnern rennt KIS, weil es für ungeübte Nutzer imho immer noch die beste Gesamtlösung bietet - aber mit Pivatsphäre hat's Kaspersky ebensowenig wie mit einfacher Handhabung, wenn es um schnelle und passgenaue Regelerstellung geht. KIS kann fast alles, aber eben sehr umständlich und das ewige nach Hause telefonieren geht mir auch ordentlich auf den Senkel...

Comodo ist wohl ne gänzlich eigene Welt, kann fast noch mehr als Kaspersky, ist dafür aber gleich noch nen Tacken umständlicher. Irgendwie schafft es diese Suite nie so recht ausserhalb der eingefleischten Szene Fuss zu fassen - sollten sich mal fragen, wieso das so ist, wo die Suite doch eigentlich immer alles gewinnt...

Tjo, und da steh ma jetzt. Auf der Suche nach ner guten HIPS und einer sicheren, gut einstellbaren und vor allem leicht handhabbaren Firewall. Die HIPS der SpyShelter scheint ja auf dem besten Weg zu sein mit der Outpost gleich zu ziehen. Aber solang der FLANK Test nicht erfolgreich absolviert ist kann Matousec Punkte vergeben wie es will, sie ist in der Praxis unbrauchbar. Was nutzt es, wenn das Auto in puncto Beschleunigung, Kurvenlage, Vibration, Design und co alles abräumt und dann die Bremsen versagen? Trotzdem, hier besteht immerhin noch Hoffnung, da an SpyShelter ja aktiv gearbeitet wird.

Aber was ist mit der Firewall? Mich würde interessieren, bevor ich überhaupt daran denke was neues zu testen, ob die FW ein paar grundlegende Dinge beherrscht. Ich gehe mal davon aus, dass bei einer Verbindungsanforderung ein Popup erscheint und man dann zu dem jeweiligen Programm den entsprechenden Regelsatz anpassen kann. Kann mann dann:

1. eine IP, mehrere IPs, eine Range definieren?
2. Ports, Protokolle definieren?
3. aus einer festen Liste ne IP (-Range) auswählen? Also zB Local, MyComputer, ...
4. vorgefertigte Sets asuwählen (Generic Host Process, Browser, e-Mail, ...)?
5. adapter-binding setzen? (also dass das Programm nur über Adapter-XY ins Netz darf)

Ausserdem würde mich interessieren, ob es einen Lernmodus gibt. Es wäre ja der Horror, gerade zu Beginn jedem noch so kleinen Systemprogramm manuell den Zugriff auf seine entsprechenden Bereiche zuweisen zu müssen.

Ihr seht schon, ich bin einfach Outpost verwöhnt^^.

Vielen Dank für jedwede Anwort
LG, Smith
An den Anforderungen hat sich bis heute nix geändert, nur wohl anscheinend daran, dass Spyshelter ebenfalls langsam aber sicher aus dem Leben scheidet...
Edit: Da verlässt man sich auf die Daten der SpyShelter Website und man ist verlassen^^, das letzte Update angelblich von "SpyShelter Firewall 10.9.7
Veröffentlicht am: 2017-Jan-09", in den Changelogs dann aber doch 2018 - also ist SpyShelter wieder im Rennen ;) - stellt sich nur die Frage, ob als würdiger Nachfolger zur OP?...

Bin jedenfalls für jeden Vorschlag gerne zu haben^^
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mister Smith für den Beitrag:
darktwillight

Benutzeravatar
Kurt W
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9275
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:12
Betriebssystem: Win7 64 Bit SP1
Browser: Firefox 59.0
Firewall: Router/ESS 11.0
Virenscanner: ESS 11.0
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#113

Beitrag von Kurt W » Di 9. Jan 2018, 23:12

Da wirst nichts ähnliches mehr finden. Firewalls haben halt ihre Wichtigkeit als Schutzfunktion verloren. Grund einfach, viele Router verfügen über Hardwarefirewalls und auch die Win integrierte reicht normalerweise aus.

Egal ob Outpost, oder Online Armor, die ich auch für eine sehr gute Firewall mit HIPS gehalten habe, sind halt alle verschwunden.

Gruß Kurt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kurt W für den Beitrag:
darktwillight
Bild

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3149
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#114

Beitrag von Claudia » Mi 10. Jan 2018, 00:41

was für eine verar....
Dateianhänge
verarsche.PNG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27darktwillight

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1654
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#115

Beitrag von Jekyll Hyde » Mi 10. Jan 2018, 00:48

avira
wie peinlich ist das denn ... :lol27:
made-in-germany :lol27:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27darktwillight
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Nintec
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 211
Registriert: Do 16. Jun 2016, 15:14
Betriebssystem: Win 10 Home 64bit
Browser: Firefox 57.0.4
Firewall: FRITZ!box + G DATA
Virenscanner: G DATA TS (25.4.0.3)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#116

Beitrag von Nintec » Mi 10. Jan 2018, 05:59

Naja, so ganz verkehrt ist es ja nicht. :weg:
Die ganzen Softwarehersteller bringen ja jetzt Updates, um das Problem softwareseitig abzuschwächen.
Für die Leute, die diese Updates nicht installieren, für die hilft der automatische Updater :biggrinn:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nintec für den Beitrag:
darktwillight
Bild Aktuelle Version: 25.4.0.3 --> Changelog - - - - - Testversion herunterladen

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10244
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#117

Beitrag von darktwillight » Mi 10. Jan 2018, 13:06

Mister Smith hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 20:30
Bin jedenfalls für jeden Vorschlag gerne zu haben^^
Teil eins Erst mal eine kleine Erklärung :wink:
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.

Persönliche Meinung :
Emsisoft BB + eine Firewall wie z.b Glaswire
Eset intelligentes HIPS
Kaspersky HIPS

Oder BiniSoft Windows 10 Firewall Control
http://www.pc-sicherheit.net/viewtopic. ... t=firewall
https://translate.google.de/translate?s ... edit-text=
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 3):
ClaudiaAstor27Joker
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10244
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 2288 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#118

Beitrag von darktwillight » Mi 10. Jan 2018, 19:51

KB4056892 erzeugte bei folgenden AMD Prozessoren für Probleme

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27Logitech21Joker
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10244
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#119

Beitrag von darktwillight » Fr 12. Jan 2018, 15:10

Es wird immer Bizarrer ,
mit hilfe des Intel Active Management Technology (AMT) Bios umgehen .
Zitat:Intel AMT Sicherheitsproblem Ermöglicht es Angreifern Umgehen das BIOS und die BitLocker Kennwörter
Quelle:https://www.bleepingcomputer.com/news/s ... passwords/
Übersetzte Quelle: https://translate.google.de/translate?s ... edit-text=
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Antworten