Seite 18 von 21

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Fr 2. Feb 2018, 10:34
von Jekyll Hyde
► Text zeigen
Dem Artikel nach, kann man davon ausgehen dass es bereits Patches dafür gibt -diese aber nicht auf die Menschheit bzw. deren Besitzer veröffentlicht werden.

Alles dreht sich doch dabei um die Verlangsamung der Rechenleistung.
Um diese wieder ausgleichen zu können, bräuchte es mehr Computer.
Computer brauchen Energie, gleich Strom.
Würde man mehr Strom brauchen, würde dadurch weltweit der vielgesagte CO² Ausstoß ansteigen.

Demnach wäre es ein Fall für die Politik. Aber die hat scheinbar bis jetzt, oder will es erst gar nicht wissen keine Ahnung davon, ähnlich dem "gedeckeltem" Abgasskandal.
Quelle .pdf : https://www.bee-ev.de/fileadmin/Publika ... h_2016.pdf

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Fr 2. Feb 2018, 11:45
von Joker
darktwillight hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2018, 09:34
  • Das war schon von Anfang an klar,das Malware dazu entwickelt wird.
    Aber das sich laut diesem Artikel auch PC & Mainboard-Hersteller die verteilung der Patches
    bei einigen Boards nicht unterstützen werden, und das selbst wenn es von Intel dazu ein Patch gibt.
  • Das ist schon unverantwortlich !!!
    Nicht nur das die Hersteller oftmals nicht viel an Updates anbieten, nein es gibt auch große Unterschiede
    im Support zu Normalen PC & Mainboards und Gaming und Industrie PC & Mainboards.
Zitat: Angreifer testen bereits Malware für Meltdown und Spectre
Bild
Quelle: http://www.zdnet.de/88325083/angreifer- ... 52278b5181
Es sieht aus, als hätte man mit der Offenbarung der Meltdown- und Spectre
Sicherheitslücke sich selbst keinen Gefallen getan und nur schlafende Hunde
geweckt. Die Hacker sind nicht untätig. Bald wird es noch mehr ungebetene
Gäste geben, die Zugriffe auf Passwörter und andere Daten bekommen, die
nicht für sie bestimmt sind.
:sad:

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Fr 2. Feb 2018, 20:39
von Eisfuchs
Qihoo (360 TS) hat heimlich, still und leise einen einen Fix rausgehauen. am 10.1.2018
Das ist ganz an mir vorbei gegangen :confused:

Test Tool gibts auch
https://blog.360totalsecurity.com/en/36 ... -fix-tool/

"360 released the Very First CPU Vulnerability Assessment and Fix Tool
Jan 10, 2018360TS

A few days ago, a novel class security flaws including “Meltdown” and “Spectre” in almost every Intel CPU was revealed by the Google Project Zero security research team. The flaws affect almost all the PCs, laptops, and servers in the world. Once the vulnerabilities being attacked, the users’ private information would be exposed and obtained by malicious actors.

The giant CPU manufacturer, Intel, claims to apply system and firmware patches to make its processors immune, while industry experts believes that a redesign is needed to address all the vulnerabilities.

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Fr 2. Feb 2018, 21:28
von Claudia
Es prüft, ob diese CPU-Sicherheitslücken in Ihrem Computer vorhanden sind, und hilft Ihnen dabei, neue Patches mit nur einem Klick herunterzuladen und zu installieren. :ohman:

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Sa 3. Feb 2018, 08:30
von Astor27
update/Info
Mittlerweile gibt es fast 140 verschiedene Malware-Ausgaben, die versuchen, die Prozessorlücken Meltdown und Spectre zu missbrauchen. Ob das bisher zu konkreten Angriffen auf Nutzer geführt hat, lässt sich nur schwer feststellen. Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 59499.html
ohne Endlösung wird es weiter gehen mit den versuch des Mißbrauchens der lücke

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Sa 3. Feb 2018, 09:25
von Astor27
update/Info
Microsoft stuft das PoC-Programm zu Spectre als bösartig ein Programme mit dem String "Squeamish Ossifrage", wie er im Proof of Concept von Spectre verwendet wird, weist Microsofts Defender jetzt ab. Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/M ... 59995.html

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Sa 3. Feb 2018, 11:28
von Jekyll Hyde
Eisfuchs hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2018, 20:39
Qihoo (360 TS) hat heimlich, still und leise einen einen Fix rausgehauen. am 10.1.2018
Test Tool gibts auch
https://blog.360totalsecurity.com/en/36 ... -fix-tool/
Claudia hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2018, 21:28
Es prüft, ob diese CPU-Sicherheitslücken in Ihrem Computer vorhanden sind, und hilft Ihnen dabei, neue Patches mit nur einem Klick herunterzuladen und zu installieren. :ohman:
website auf deutsch:
https://blog.360totalsecurity.com/de/36 ... rste-tool/
ich bin verwirrt :confused:
was macht dieses Tool :?:
Außerdem steht dort das Wort "share" = kaufen.
Bezieht sich dies auf die 360° Suite ?
Wird die "Lücke" nur durch das das AV Programm ''geschlossen' ?
Das behaupten mittlerweile andere AV Hersteller genauso.

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Sa 3. Feb 2018, 12:30
von Logitech21
website auf deutsch:
https://blog.360totalsecurity.com/de/36 ... rste-tool/
ich bin verwirrt :confused:
Sehr gut, dann lass die Finger davon und es bewahrt Dich vor weiteren Schäden immer.

Sichere Informationen bekommst Du auch bei deinem Geräte Hersteller durch einen Besuch auf der Webseite oder einer Anfrage zu der Prozessor Lücke, vor allem für Bios Update.

Einige Fragen werden hier beantwortet https://www.heise.de/security/meldung/F ... 38146.html

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: Sa 3. Feb 2018, 13:23
von Jekyll Hyde
Logitech21 hat geschrieben:
Sa 3. Feb 2018, 12:30
website auf deutsch:
https://blog.360totalsecurity.com/de/36 ... rste-tool/
ich bin verwirrt :confused:
Sehr gut, dann lass die Finger davon Update.
AV - Hersteller die solche Aussagen treffen, erhöhen nicht das Vertrauen, sondern wollen bloß dran verdienen viewtopic.php?p=117355#p117355

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Verfasst: So 4. Feb 2018, 17:14
von Astor27
update/Info
Für einige Mini-PCs mit Apollo Lake-Prozessoren stellt wieder Intel BIOS-Updates mit Microcode-Updates bereit, räumt sich für andere Systeme aber noch mehr Zeit ein. Quelle. https://www.heise.de/security/meldung/M ... 60336.html
wenn es denn funktioniert