Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox60.0.1/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1602 Mal
Danksagung erhalten: 1358 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#211

Beitrag von Astor27 » Do 22. Feb 2018, 11:24

Danke Rytoss :good:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2077
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1339 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#212

Beitrag von Jekyll Hyde » Do 22. Feb 2018, 14:21

Rytoss hat geschrieben:
Do 22. Feb 2018, 09:39
Intel hat alles richtig gemacht und sich durch Ihre "Schandtaten" sogar noch einen Goldesel gebaut. Geiler Coup! Dazu kann man fast schon Gratulieren! :jc_doubleup:
[ ... ]
Die Verkaufszahlen von Intel stimmen auch. Von Einbrüchen bei den Verkaufszahlen kann man zumindest nicht wirklich reden.
[...]
Und die Konkurrenz? AMD? Nicht in der Lage Profit aus der Situation zu schlagen. AMDs Reaktionen leider viel zu langsam. Auf AMDs Trägheit ist halt leider Verlass, ... :46765hngf: :35:
und ich steh kurz davor mir ein neues "U-Boot" ans Land zu holen :-)
Meins zeigt mittlerweile immer mehr Zerfallserscheinungen und taucht öfters ab.
Das wird kein Spitzen Notebook werden. Aber so wie#s auschaut, wird da ein Intel i5er 8xxx drin sein, aufgrund von immer noch mangelnder Alternative seitens AMD.
Ich kann da nich' ewig warten, bis die bei AMD aus den Puschen kommen, obwohl und angeblich (ausgerechnet) jetzt AMD dieses Jahr "so richtig" durchstechen durchstarten will. Ja, ja lange genug geschlafen :sad:
AMD Ryzen 2 schon 2018: Benchmark-Leak zeigt irre Performance
Quelle: http://www.chip.de/news/AMD-Ryzen-2-kom ... 17350.html
Die billigsten NB mit Ryzen2 fangen derzeit bei 739 Euro an und klettern locker hoch bis 1.700 . Ein 17 Zoller mit der zweiten Ryzen-Generation ist auf dem Markt überhaupt nicht zu finden. Da bleibt einem dann keine große (Aus)wahl .
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10609
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3613 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#213

Beitrag von darktwillight » Do 22. Feb 2018, 14:30

Abwarten und Tee trinken....
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2077
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1339 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#214

Beitrag von Jekyll Hyde » Do 22. Feb 2018, 14:38

darktwillight hat geschrieben:
Do 22. Feb 2018, 14:30
Abwarten und Tee trinken...
wenn man's kann schon .
Mir läuft die Zeit mit dem 9 Jahre alten NB immer mehr ab
Soll heißen BlueScreen ohne Vorwarnung von einer Sek zur anderen .
Obwohl eigentlicher Bluescreen ist es nicht, kommt immer dieser hellblaue smiley mit Fehlermeldung und Prozentzahl, danach startet die Kiste wieder neu, als ob nichts gewesen ist.
Das ist sozusagen kalter Kaffee :-)
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10609
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3613 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#215

Beitrag von darktwillight » Do 22. Feb 2018, 14:54

  • Jetzt scheint auch AMD in den Focus der Klagen hieinzugeratten .
    Insgesamt scheint es so das weder die IT Firmen noch die Politik wach wird, und ganz auf Aufklärung setzt!
    Die beiden Lücken sind ein Supergau , und keiner will etwas tun !
Zitat:Sicherheitslücke Spectre V2: Auch AMD sieht multiplen Klagen in den USA entgegen
Quelle: https://www.computerbase.de/2018-02/spe ... amd-klage/
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10609
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3613 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#216

Beitrag von darktwillight » Fr 23. Feb 2018, 09:01

darktwillight hat geschrieben:
Do 22. Feb 2018, 14:54
  • Jetzt scheint auch AMD in den Focus der Klagen hieinzugeratten .
    Insgesamt scheint es so das weder die IT Firmen noch die Politik wach wird, und ganz auf Aufklärung setzt!
    Die beiden Lücken sind ein Supergau , und keiner will etwas tun !
Zitat:Sicherheitslücke Spectre V2: Auch AMD sieht multiplen Klagen in den USA entgegen
Quelle: https://www.computerbase.de/2018-02/spe ... amd-klage/
Zitat: Anwender und Investoren klagen gegen AMD wegen Spectre
Quelle: http://www.silicon.de/41666719/anwender ... n-spectre/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jekyll HydeAstor27
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2077
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1339 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#217

Beitrag von Jekyll Hyde » Fr 23. Feb 2018, 10:21

Zitat: Anwender und Investoren klagen gegen AMD wegen Spectre
Quelle: http://www.silicon.de/41666719/anwender ... n-spectre/
wer sind die kläger ?
darf man davon ausgehen, dass es sich nicht um Käufer eines einzelnen PC handelt?
Was hätten die jetzigen Kläger dann gekauft, wenn sie vorher davon wussten? Intel mit ihren Lecks? Meine Vermutung: es geht nicht um Sicherheit, es geht um rechtliche Formfehler bei den Verträgen, es geht am Ende nur wieder um sehr viel Geld.
Von alldem hat der Kunde am Ende gar nichts.
Die Kläger, so heißt es in einer Klageschrift, hätten keine AMD-Prozessoren oder Geräte, die AMD-Prozessoren enthalten, gekauft, wenn sie von dem Spectre-Sicherheitsleck oder den negativen Auswirkungen auf die Performance durch die Updates gewusst hätten, oder hätten deutlich weniger dafür bezahlt
Ein weiterer Kläger verklagt AMD aufgrund des Marketings für die Ryzen Threadripper 1950X und 1920-Prozessoren, die AMD im August vergangenen Jahres im Markt einführte.
Quelle: http://www.silicon.de/41666719/anwender ... fe308b49ed
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightAstor27
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1691
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7490|ESET
Virenscanner: ESET|Emsisoft
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#218

Beitrag von Rytoss » Fr 23. Feb 2018, 12:57

Ja, mit 17" sieht es leider echt noch schlecht aus.

Notebooksbilliger.de hat hier einen relativ aktuellen Artikel zu dem Thema:

Ring frei: AMD Ryzen 5 vs. Intel Core i5 – Mobil-Prozessoren im Vergleich
https://blog.notebooksbilliger.de/ring- ... vergleich/
AMD ist wieder da! Mit der neuen Prozessorgeneration meldet sich AMD mit einem Paukenschlag zurück. Mit dem Ryzen 5 bekommt der Kunde neue Perspektiven und muss nicht immer auf Intel-Prozessor basierende Notebooks zurückgreifen. Der AMD Ryzen 5 mit seiner AMD Radeon RX Vega 8 zeigte in unseren vielen Benchmarks, das er nicht nur ebenwürdig ist, sondern einen Intel Core i5-8520U mit UHD Grafik 620 überflügelt. Die AMD Radeon Vega Grafik hat nicht nur uns überzeugt sondern auch Intel. Intel will diese Grafik auch demnächst in seine Prozessoren einsetzen.

Der AMD Ryzen 5 2500U siegt zwar nicht in allen Benchmarks, aber in der Summe des Benchmarks gewann er den „Boxkampf“ am Schluss nach Punkten. Was wir noch nicht erwähnt haben ist der Preis. Das HP Notebook mit AMD Ryzen Prozessor liegt auch im Preis deutlich vor seinem Intel Pedant. Der Preisunterschied liegt bei rund 180 Euro.

Derzeit gibt es wenige Notebooks mit den neuen AMD Ryzen-Prozessoren. Das HP Envy x360 15-bq102ng mit einer AMD Ryzen 5 CPU könnt ihr derzeit bei uns exklusiv im Shop für 777 Euro kaufen. Des Weiteren haben wir das Acer Swift 3 (SF315-41-R4W1) im Programm. Das erste Notebook (Acer Swift 3 (SF315-41-R4AE) mit dem AMD Ryzen 7 findet ihr ebenfalls von Acer bei uns im Shop.

Quelle: https://blog.notebooksbilliger.de/ring- ... vergleich/

HP Envy x360 15-bq102ng mit einer AMD Ryzen 5 CPU
https://blog.notebooksbilliger.de/hp-en ... u-im-test/

Acer Swift 3 (SF315-41-R4W1) - erstes Notebook mit dem AMD Ryzen 7 2700U (Radeon Vega 10 Mobile)
https://www.notebooksbilliger.de/acer+s ... 15+41+r4ae

Ja, leider beides keine 17" ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 4):
Astor27ClaudiadarktwillightJekyll Hyde

Kaspersky Internet Security 2019 | ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | McAfee SECURE
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2077
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 632 Mal
Danksagung erhalten: 1339 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#219

Beitrag von Jekyll Hyde » Sa 24. Feb 2018, 08:40

Rytoss hat geschrieben:
Fr 23. Feb 2018, 12:57
Ja, mit 17" sieht es leider echt noch schlecht aus.
[ ...]
HP Envy x360 15-bq102ng mit einer AMD Ryzen 5 CPU
Acer Swift 3 (SF315-41-R4W1) - erstes Notebook mit dem AMD Ryzen 7 2700U (Radeon Vega 10 Mobile)
Ja, leider beides keine 17" ....
das ist leider wahr. :wink:
Nachdem man jetzt AMD ebenfalls in den Karren fahren will, vermute ich mal dass sich die Verbreitung der neuen Ryzen Prozessoren dadurch nochmals verzögern könnte .
Allerdings leuchtet mir nicht ganz ein, warum nun auf einmal Intel in die Kategorie "böse", AMD in die Schublade "gut" gesteckt wird. Beides sind riesige Großkonzerne, gleich Microsoft. Demnach nach neustem Stand dürfte man dann gar nichts mehr verwenden. Ähnlich der Autoindustrie vergleichbar. ... .
(Das Thema wäre beliebig ausbaubar)

Der Bereich 17Zoll Notebook ist im allgemein ziemlich dünn besiedelt. Wenn man genau schaut, stehen "live" in den Geschäften allenthalben noch die Geräte der letzten Generation.
Nochmal chip.de Euphorie #212
kann ich nicht teilen, zumal wenn man aufs Datum des Artikel schaut
vom 17.12.2017 ist bis dato bisher nicht viel passiert.
Trifft eher der Satz "weiter träumen" zu.
Innerhalb der ersten drei Monate des kommenden Jahres könnte AMD erneut auftrumpfen und mit der zweiten Ryzen-Generation Intel weiter unter Druck setzen. Der Mega-Erfolg der 2017-Ryzen-Modelle lassen AMD-Fans weiter träumen.
Quelle: http://www.chip.de/news/AMD-Ryzen-2-kom ... 17350.html
"Notebook AMD Ryzen 5" gibt es wenig Ergebnisse
Qelle dazu: https://www.cyberport.de/?token=2b6c126 ... kategorie=

ASUS ROG Strix GL702ZC-GC204T Ryzen 5 1600 SSHD Full HD Radeon RX580 Windows10 selbst mit veranschlagten 1.307,- Euro ist mir der Preis für meine Bedürfnisse zu hoch. Macht aber nichts :klasse:
Ich bin da eher noch heutzutage fast als alt-modisch zu bezeichnen gehe in Geschäfte versuche mich beraten zu lassen.
Damit ist es gerade heute leider nicht mehr weit her -mit der Beratung. Die Verkäufer werden in den Filialen immer weiter ausgedünnt. Das Online-Geschäft frisst sozusagen immer mehr Verkäufer.
Jedenfalls gestern in einer Filiale bestellt, am Montag ist es abholbar. Lenovo Intel Core i5-8 8250U
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Logitech21darktwillight
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1691
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7490|ESET
Virenscanner: ESET|Emsisoft
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#220

Beitrag von Rytoss » Sa 24. Feb 2018, 10:56

Jekyll Hyde hat geschrieben:
Sa 24. Feb 2018, 08:40
Nachdem man jetzt AMD ebenfalls in den Karren fahren will, vermute ich mal dass sich die Verbreitung der neuen Ryzen Prozessoren dadurch nochmals verzögern könnte .
Allerdings leuchtet mir nicht ganz ein, warum nun auf einmal Intel in die Kategorie "böse", AMD in die Schublade "gut" gesteckt wird. Beides sind riesige Großkonzerne, gleich Microsoft. Demnach nach neustem Stand dürfte man dann gar nichts mehr verwenden. Ähnlich der Autoindustrie vergleichbar. ... .
(Das Thema wäre beliebig ausbaubar)
Naja, die Relation der Klagen ist aber schon sehr eindeutig was die Verteilung der Hinterhältigkeit betrifft. 4 Klagen AMD und 36+ bei Intel. Vertreten werden einige, wenn ich das richtig gelesen haben teils auch von den gleichen 2 Kanzleien (die haben natürlich auch Ihre Opfer gesucht):
Zwei der Kanzleien, die jetzt AMD verklagen, haben auch schon den Konkurrenten Intel angeklagt und dem Hersteller ebenfalls vorgeworfen, dass Intel Produkte vermarktet habe, die aber nicht in der Weise funktionierten, wie von Intel beworben.

Quelle: http://www.silicon.de/41666719/anwender ... n-spectre/
Tja, laut Intel, arbeiten sie eigentlich von der Hardware her wie GEWOLLT. Die CPUs machen ja was versprochen wurde, spekulative Sprungvorhersagen für eine bessere Performance.

Klageschrift zum Download als PDF: https://regmedia.co.uk/2018/02/21/hauck ... plaint.pdf

4 Klagen bei AMD, davon sind mind. 2 mehr oder weniger lachhaft, da wird z.B. nur versucht Geld rauszuschlagen bzgl. der Performance-Einbußen. Würde mich auch nicht wundern wenn das 2 wären die sich nen völlig überteuerten Threadripper gekauft hätten und davon einfach generell nur enttäuscht sind. Und die Argumentation, dass man sich ggf. nicht für AMD entschieden hätte ist auch mehr als lachhaft, dann wäre ja im Prinzip das größere Übel mit den größeren Lücken die Alternative gewesen. Welcher Richter sollte so einer Erklärung denn folgen? Abgesehen davon, hat AMD ja sogar die Preise nach bekanntwerden von Meltdown und Spectre sogar um teils über 30% reduziert. Da haben wohl einfach ein paar Leute nur den "Kaffee offen", weil sie zu früh zugeschlagen haben. Naja, und dazu 4 Klagen, erst mal sehen wie viele überhaupt durch kommen zu einem Prozess.

Fakt ist, wenn ich das immer noch richtig verstanden habe, dass AMD weitaus weniger betroffen ist wie Intel. Intel ist definitiv einfach und leicht anfällig gegen Meltdown und Spectre, AMD dagegen ist NICHT anfällig gegen Meltdown und gegen Spectre nur "theoretisch". Da ist schon ein ganz großer Unterschied, auch in Sachen Gut und Böse, wobei mir der Vergleich Gut und Böse auch nicht gefällt, eventuell ist es einfach der Vergleich "richtige heftige Grippe" (Intel) gegen "normale Erkältung" (AMD). Zudem hat AMD auch nicht, wie Intel es jedoch gemacht hat, Aktien vor dem Fall noch schnell verkauft! Da greifen dann auch juristisch viel heftiger Sachen wie Insider-Handel, Benachteiligung von Aktionären usw. ...

Ach so: Wer jetzt noch, so wie wir hier, über so ne "Kleinigkeit" wie "Meltdown und gegen Spectre" aktiv diskutiert ist eh völlig OUT! Sonst diskutiert irgendwie keiner mehr darüber ... :lol27: :lol27: :weg:

Und noch viel unfassbarer, ich habe seit ca. 4 Wochen bei mir Bitdefender TS 2018 am laufen und es ist immer noch installiert, neuer Rekord bei mir. :lol27: :lol27: :lol27: :weg: :weg: Aber eventuell habe ich wegen dem ganzen ""Meltdown und gegen Spectre"-Geschiss einfach nur vergessen Gründe zu suchen damit ich es deinstallieren kann ... :lol27:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag:
darktwillight

Kaspersky Internet Security 2019 | ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | McAfee SECURE
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“