Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

Hier habt ihr die Möglichkeit anderen Usern nützliche Tipps zu geben.
Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2234
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Chrome
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: ESET Nod32 AV
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#1

Beitrag von Calimero » Mo 10. Okt 2016, 20:21

Als erstes unnütze Prozesse loswerden. Dienste öffnen (Systemsteuerung - System und Sicherheit – Verwaltung). Unter umständen können manche Dienste nur so ähnlich heissen… bitte achtet selbst darauf, ob ihr evtl. manche Dienste braucht. Im Allgemeinen können diese aus. Bei Laptops z.b. würde ich den ersten Dienst anlassen wenn ihr Akku sparen wollt.

Adaptive Helligkeit--- Deaktiviert---Unterstützt die Anpassung der Display-Helligkeit
Bluetooth-Unterstützungsdienst---Deaktiviert---Erkennung und Zuordnung von Bluetooth-Geräten
Diagnoserichtliniendienst---Manuell--- Problemerkennung und Problembehandlung
DNS-Client --- Manuell--- Zuordnung von Domain-Namen zu IP-Adressen
Erkennung interaktiver Dienste--- Deaktiviert--- Benutzerbenachrichtigung von Benutzereingaben
Fax--- Deaktiviert--- Senden und Empfangen von Faxen
Funktionssuche-Ressourcenveröffe--- Manuell--- Veröffentlicht Rechnerressourcen im Netzwerk
Geschützter Speicher--- Manuell--- Bietet geschützten Speicher, etwa für Kennwörter
Intelligenter Hintergrundübertr--- Manuell--- Überträgt Daten im Hintergrund
IP-Hilfsdienst--- Deaktiviert--- Netzwerkprotokoll IPv6 über IPv4
Konfiguration für Remotedesktops--- Deaktiviert--- Konfiguration entfernter Rechner
Kryptografiedienste--- Manuell--- Bestätigt Signaturen von Windows-Dateien
KtmRm für Distributed Transacti--- Deaktiviert--- Unterstützt den Kerneltransaktionsmanager
Microsoft iSCSI-Initiator-Dienst--- Deaktiviert--- Verwaltet SCSI-Sitzungen per Internet
Multimediaklassenplaner--- Manuell--- Prioritätseinstufung von Multimediaaufgaben
NAP-Agent--- Deaktiviert--- Aktiviert Network Access Protection
Parental Controls--- Deaktiviert--- Jugendschutzfunktionen
Peer Name Resolution-Protokoll---- Deaktiviert--- Aktiviert Namensauflösung über das Internet
Peernetzwerk-Gruppenzuordnung--- Deaktiviert--- Aktiviert Kommunikation zwischen Rechnern
Peernetzwerkidentitäts-Manager--- Deaktiviert--- Identitätsdienste für das Protokoll PNRP
PnP-X-IP-Busenumerator--- Deaktiviert--- Verwaltet virtuellen Netzwerkbus, der nach Geräten im Netzwerk sucht PNRP… Deaktiviert Veröffentlicht Computernamen im Netzwerk
Remoteregistrierung--- Deaktiviert--- Zugriff anderer PCs auf die lokale Windows-Registry
Richtlinie zum Entfernen der Sma--- Deaktiviert--- Sperrt den Desktop nach Abstecken einer Smartcard
Datei- und Druckerfreigabe im---- Deaktiviert--- nur wenn nicht benötigt
Shellhardwareerkennung--- Manuell--- Autoplay-Funktion
Smartcard--- Deaktiviert--- Verwaltet den Zugriff auf Smartcards
SNMP-Trap--- Deaktiviert--- Empfängt Nachrichten von SNMP-Geräten
Tablet PC-Eingabedienst---- Deaktiviert--- Stift- und Freihandeingabe auf Tablet-PCs
TCP/IP-NetBIOS-Hilfsdienst --- Manuell--- NetBIOS-Namensauflösung im Netzwerk
Telefonie--- Deaktiviert--- Telefonie-Unterstützung
Überwachung verteilter Verkn--- Manuell--- Verknüpfungen für NTFS-Dateien in Netzwerken
Unterstützung in der Systemsteue.. ---Deaktiviert--- Fehlerberichte an Microsoft
Windows CardSpace--- Deaktiviert--- Erstellt und verwaltet digitale Identitäten
Windows Biometriedienst--- Deaktiviert--- Zugriff auf biometrische Daten
Windows-Fehlerberichterstattungs--- Deaktiviert--- Erstellt Fehlerberichte und sendet sie an Microsoft
Windows-Remoteverwaltung--- Manuell--- Unterstützt Fernwartung des Rechners
WWAN – automatische Konfigurat--- Deaktiviert--- Verwaltet mobile Breitbandkarten
Zertifikatverteilung--- Deaktiviert--- Kopiert Zertifikate von Smartcards

Danach macht ihr einen Neustart. Nun müsstet ihr schon einiges mehr Leistung zu Verfügung haben.

_______________________________________________________________________________________________________

Nun den ADWCleaner ausführen und evlt. Mist löschen und gegebenfalls neustarten.
https://www.heise.de/download/product/adwcleaner-91313

_______________________________________________________________________________________________________

Nächster Schritt ist die Datenträgerbereinung (findet ihr unter euren Systemprogrammen). Führt diese zumindest auf Laufwerk C: aus…

_______________________________________________________________________________________________________

Nun solltet ihr Defrag ausführen (bei windows 7+10 auch bei einer SSD weil der Trim befehl schon intregiert ist, und dort nicht wie oft behauptet die SSD schadet sondern auch eine Pflege für SSD ist. Wer den Trim´-Befehl nicht kennt, kann es hier nachlesen. https://www.oo-software.com/de/docs/whi ... od_ssd.pdf

_______________________________________________________________________________________________________

Danach einmal das saubere Windows rebooten.

_______________________________________________________________________________________________________

Nach dem Reboot nocheinmal aber wie folgt…
Wintaste + R dann „shutdown -g -t 0“
Dabei liest Windows beim Neustart komplett alles neu ein, gegenüber einem normalen Neustart. Kleinere Systemfehler werden dabei überschrieben.
Zuletzt geändert von Calimero am Mo 10. Okt 2016, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

-ESET Nod32 AntiVirus
-Microsoft Firewall
-Heimdal Pro
-Sticky Password Premium

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 10302
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox57.12/64bit
Firewall: KIS17/KIS18
Virenscanner: KIS17/KIS18
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#2

Beitrag von Astor27 » Mo 10. Okt 2016, 20:47

Hallo Calimero
welchen Vorteil an zeit bringt das ganze , bei Laptop wie viel wenn überhaupt mehr Leistung . Defrag bei Win10 nutzen/vorteile ? SSD ?.
mfg
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2234
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Chrome
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: ESET Nod32 AV
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#3

Beitrag von Calimero » Mo 10. Okt 2016, 21:09

welchen Vorteil an zeit bringt das ganze , bei Laptop wie viel wenn überhaupt mehr Leistung .
den satz kann ich nicht ganz folgen, sorry :-D
aalso wenn du die dienste meinst, ich denke das ist ganz individuell. bei mir ne ganze menge... in % hab ich das noch nicht getestet. fängt aber schon beim booten an.

Defrag bei Win10 nutzen/vorteile ? SSD ?
wie genau die pflege bei win10 bei einer ssd aussieht kann ich nicht im detail sagen. eines weiss ich aber gewiss. man kann und sollte dank den trim befehl den eigentlich alle aktuellen defragtools nutzen ausführen. die gängige behauptung das defrag ssd´s schadet ist aus grauer vorzeit. darum stimmen auch gerüchte nicht die z.b. nortons tuningtools etc. betreffen. bei windows 7 bin ich mir nicht 100% sicher, aber ich glaube dort ist auch schon trim eingebaut. da ich mir nicht sicher bin hab ich das erstmal nicht mit einbezogen. bei 8 und 10 bin ich mir aber sicher. wenn du dich genau informieren möchtest google bitte nach "defrag trim". dort findest du genug infos über das nicht mehr ganz so neue verfahren...


edit
gerade gelesen das trim auch schon in windows 7 intregriert ist
Lebensdauer von SSDs durch TRIM verlängern
Laufwerke waren bisher stets inhaltsagnostisch – sie speichern 1:1 alle Sektoren eines Dateisystems.
Es werden auch solche Bereiche gespeichert, die vom Betriebssystem als frei markiert sind
O&O Defrag
und Solid State Drives
2
3
und aus Benutzersicht keine Daten enthalten. Löscht der Benutzer Dateien oder formatiert er ein
Laufwerk neu, so werden aus der Sicht des Betriebssystems zwar Daten verworfen, aber die eigentlichen
Inhalte bleiben weiterhin auf dem Laufwerk gespeichert.
Auch SSDs halten diese unnötigen Sektoreninhalte so lange vor, bis sie durch neue Daten überschrieben
werden. Hier eröffnet sich erheblicher Spielraum für die Unterstützung der Wear-Leveling-Algorithmen:
Würde man dem Laufwerk bekanntgeben, welche Speicherbereiche keine sinnvollen
Daten mehr erhalten, könnten die entsprechenden Flash-Blöcke freigegeben und für neue
Daten verwendet werden.
Genau dieser Optimierungsansatz wird im Rahmen des neuesten ATA-Standards mit dem TRIMBefehl
umgesetzt. Laufwerke, die TRIM unterstützen, können ihr internes Datenmanagement und
ihr Wear Leveling optimieren. Damit es zu dieser Optimierung aber überhaupt kommt, muss der
TRIM-Befehl softwareseitig an SSDs übermittelt werden.
SSDs unter Microsoft Windows
TRIM-Befehl erst ab Windows 7
Mit der Einführung von Windows 7 und Windows 2008 R2 wurde die native Unterstützung des
TRIM-Befehls integriert. Bei jedem Löschvorgang wird dieser Befehl vom Betriebssystem an die
SSD gesendet, sofern sie diesen Befehl unterstützt.
Ältere Windows-Versionen können dies nicht, so dass der Benutzer auf herstellerspezifische Anwendungen
angewiesen ist. Diese arbeiten intern zwar alle nach der gleichen standardisierten
Verfahrensweise, sperren jedoch künstlich Laufwerke anderer Hersteller aus.
Die manuelle Ausführung dieser Tools erfordert gewisse Kenntnisse seitens des Anwenders und
bedeutet nicht zuletzt auch Zeitaufwand, so dass eine vollautomatische Optimierung von SSDs
wünschenswert wäre
https://www.oo-software.com/de/docs/whi ... od_ssd.pdf

post 1 auch editiert


p.s. also ich nutze defrag schon ne ganze weile auch mit ssd und bisher lebt noch jede davon... mmh nur meine platten rauchen grad eine nach der anderen ab :thinking:
Bild

-ESET Nod32 AntiVirus
-Microsoft Firewall
-Heimdal Pro
-Sticky Password Premium

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 10302
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox57.12/64bit
Firewall: KIS17/KIS18
Virenscanner: KIS17/KIS18
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#4

Beitrag von Astor27 » Mo 10. Okt 2016, 21:30

Welche merkbaren Nutzen haben deine genannten Mitteln
frage war Defrag bei Win10 nutzen/vorteile ? SSD ?.
dein antwort:
also ich nutze defrag schon ne ganze weile auch mit ssd und bisher lebt noch jede davon... mmh nur meine platten rauchen grad eine nach der anderen ab :thinking:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2234
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Chrome
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: ESET Nod32 AV
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#5

Beitrag von Calimero » Mo 10. Okt 2016, 21:32

wie genau die pflege bei win10 bei einer ssd aussieht kann ich nicht im detail sagen. eines weiss ich aber gewiss. man kann und sollte dank den trim befehl den eigentlich alle aktuellen defragtools nutzen ausführen. die gängige behauptung das defrag ssd´s schadet ist aus grauer vorzeit. darum stimmen auch gerüchte nicht die z.b. nortons tuningtools etc. betreffen. bei windows 7 bin ich mir nicht 100% sicher, aber ich glaube dort ist auch schon trim eingebaut. da ich mir nicht sicher bin hab ich das erstmal nicht mit einbezogen. bei 8 und 10 bin ich mir aber sicher. wenn du dich genau informieren möchtest google bitte nach "defrag trim". dort findest du genug infos über das nicht mehr ganz so neue verfahren...
und laut googeln sollen sie länger leben

oder reden wir aneinandner vorbei ? :confused:

und mit abrauchenden platten mein ich hdd keine ssd. was aber eher mit dem alter zu tun hat
Bild

-ESET Nod32 AntiVirus
-Microsoft Firewall
-Heimdal Pro
-Sticky Password Premium

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 10302
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox57.12/64bit
Firewall: KIS17/KIS18
Virenscanner: KIS17/KIS18
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#6

Beitrag von Astor27 » Mo 10. Okt 2016, 22:00

alles OK Calimero :wink:
bei solchen Vorschlägen frage ich mich immer nach den für den User auch merkbaren nutzen/vorteile von den Akku sparen beim Laptop mal abgesehen .
mfg
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2234
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Chrome
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: ESET Nod32 AV
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#7

Beitrag von Calimero » Mo 10. Okt 2016, 22:07

ansonnsten merkst du´s halt in der performance. alleine die abgeschalteten dienste bewirken wunder. die meisten tips hat ich mir irgendwann mal von deskmodder kopiert gehabt und gespeichert wenn ich mich recht erinnere. und bis heute keine negativen erfahrungen gemacht bei mehreren rechnern die ich nutze
Bild

-ESET Nod32 AntiVirus
-Microsoft Firewall
-Heimdal Pro
-Sticky Password Premium

revox
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 821
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:48
Betriebssystem: Windows 10 Pro 64 bi
Firewall: G-Data
Virenscanner: G-Data
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#8

Beitrag von revox » Mo 10. Okt 2016, 22:30

eiene SSD zu defragmentieren halte ich für absolut überflüssig, da diese eine völlig andere speicherung und verarbeitung der daten vornehmen, als HDDs. bei HDDs mag eine defragmentierung einigermaßen sinnvoll sei, bei SSDs ist überflüssig. einigermaßen deshalb, weil bei HDDs ein geschwindigkeitsvorteil nicht spürbar war. bei einer SSD sowieso nicht, selbst wenn, es ist mir ziemlich egal, ob mein läppi vom einschalten bis zum kompletten hochfahren 4,00 oder 4,02 sekunden braucht.
aber jeder wie er möchte.

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1327
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#9

Beitrag von Jekyll Hyde » Di 11. Okt 2016, 09:13

Calimero hat geschrieben:Als erstes unnütze Prozesse loswerden. Dienste öffnen (Systemsteuerung - System und Sicherheit – Verwaltung). Unter umständen können manche Dienste nur so ähnlich heissen… bitte achtet selbst darauf, ob ihr evtl. manche Dienste braucht. Im Allgemeinen können diese aus. Bei Laptops z.b. würde ich den ersten Dienst anlassen wenn ihr Akku sparen wollt.
@Calimero
du schreibst es ja selbst, dass man darauf achten soll, welche Dienste man braucht. Und das ist m.M.n. auch die Crux, dass man das im allgemeinen nicht so ohne weiteres feststellen kann.
Dienste sind wieder von anderen Diensten abhängig. Teilweise funktionieren dann auch installierte Programme nicht mehr einwandfrei
.
Wichtig ist, nicht einfach Dienste "blind" beenden, unbedingt merken mit welchen man "experimentiert". Sind sie erst mal abgeschaltet, kann es leicht vorkommen, dass man den Überblick verliert, wenn dann etwas nicht mehr richtig funktioniert.
Ich hab das damals auch gemacht, Dienste die man im Internet gelesen hat beendet, hinterher wusste ich dann nich mehr welche das waren.
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2234
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Chrome
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: ESET Nod32 AV
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Windows-Pflege mit Bordmitteln Win 7-10

#10

Beitrag von Calimero » Di 11. Okt 2016, 10:24

ich hab nochmal rumgegoogelt. es war nicht auf winmodder sonder auf com. vielleicht vertraut ihr denen ja mehr. all diese tips sind von seriösen quellen irgendwann mal kopiert

http://www.com-magazin.de/praxis/window ... abschalten

und wer die überflüssigen prozesse behalten will, solls halt so lassen :jc_doubleup:
Bild

-ESET Nod32 AntiVirus
-Microsoft Firewall
-Heimdal Pro
-Sticky Password Premium

Antworten