Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Die Stiftung Warentest hat getestet...

Hier findet ihr Testergebnisse über Sicherheitssoftware.
SLE

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#21

Beitrag von SLE » Di 31. Mär 2015, 09:37

Reiner.LU hat geschrieben: Wie Stiftung Warentest darauf kommt bleibt wohl ein Rätsel! :roll:
Ich weiß es jetzt nicht genau, aber ich hatte letztens irgendwo die Gewichtungskriterien gelesen. Die fand ich abenteuerlich ;)
So geht z.B. die Handhabung zu 30% in die Wertung ein. Und sowas ist ja doch auch enorm subjektiv.

Benutzeravatar
Xeon
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 173
Registriert: Do 26. Mai 2016, 11:23
Betriebssystem: Windows 10 x64
Browser: Firefox
Firewall: ESET Smart Security
Virenscanner: ESET Smart Security

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#22

Beitrag von Xeon » Di 31. Mär 2015, 09:48

Schutz: 50%
Handhabung: 30%
Rechnerbelastung: 20%

Waren die Reaktionszeiten oder die Offline-Erkennung dementsprechend nur ausreichend oder schlechter, wurde der Schutz um eine halbe Note abgewertet.

Jacek

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#23

Beitrag von Jacek » Di 31. Mär 2015, 10:12

Handhabung: 30%
Rechnerbelastung: 20%
Für mich sind die beiden Kriterien in einen Viren Test nur eine Irreführung dem potenziellen Nutzer. Jede hat eine andere Hardware das zu erst und jede hat andere Vorstellung was GUI und Funktionen und Einstellung Möglichkeiten angeht. Aus diesem Grund sind die meisten Test für mich nur Werbung für die Testsieger mit das was wichtig ist und das ist immer noch Schutz Tauglichkeit hat das ganze nichts mehr zu tun. Die alle Tests 6+6+6 sind nicht korrekt, sehr viele Nutzer kaufen sich dem Testsieger und nach dem das Programm installiert wird kommt erstmal große Enttäuschung weil entweder der PC ist sehr langsam geworden oder die Funktionen fehlen die man sich erhofft hat, der Browser und Internet wird verlangsamt usw. ja klar man kann und sollte sich die Testversion erstmal ausprobieren, das macht leider nicht jede und so verdienen die firmen Geld. Ich kenne sehr viele Leute die sie AV oder IS beim die großen Häuser gekauft haben und dann par tage später wieder mal eine andere Schutz Software weil mit de ersten kauf waren die nicht zufrieden, abgesehen da von die "Angeblichen Berater" in die großen Häuser sind auch alles andere als kompetent.

Benutzeravatar
THORsten
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: So 22. Mär 2015, 21:55

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#24

Beitrag von THORsten » Di 31. Mär 2015, 10:47

der test ist eine frechheit und eine totale verarschung!
ich bin auch der meinung, dass solche kriterien nichts in einer bewertung einer AV software zu suchen haben...

anders als "stiftung doofentest" ist der test von heise richtig lobenswert:
http://www.heise.de/ct/zcontent/14/26-h ... mtk_IG.jpg
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-26- ... 63396.html

walangoo

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#25

Beitrag von walangoo » Di 31. Mär 2015, 12:43

Man muss sehen, das der Test für die breite Masse ist, also der Otto Normal User und das sind wir hier alle nicht mehr :-D

Beim Heise Test sind es wieder die üblichen Verdächtigen die sehr gut sind ...außer Avast - Eine kleine Überraschung

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1549
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB6490 + EMSI/ESET IS
Virenscanner: EAM & ESET

Re: Die Stiftung Warentest hat getestet...

#26

Beitrag von Rytoss » Di 31. Mär 2015, 13:28

SLE hat geschrieben:Ich weiß es jetzt nicht genau, aber ich hatte letztens irgendwo die Gewichtungskriterien gelesen. Die fand ich abenteuerlich ;)
So geht z.B. die Handhabung zu 30% in die Wertung ein. Und sowas ist ja doch auch enorm subjektiv.
Wobei es doch genug Leute gibt die durch Fehlbedienung mehr Schaden anrichten können, wie ein Virus. Stiftung Warentest testet halt für den Büro-Hengste, die Hausfrau von nebenan oder das Tussi-Schmink-Dumchen ... Und JA, da würde ich erfahrungsgemäß teilweise fast schon 50% auf die Handhabung setzen. Ich habe persönlich viel mit PCs einrichten/Fehler suchen zu tun und da muss ich leider mal sagen dass ich extrem selten habe dass sich jemand nen Virus eingefangen hat (zu 90% sind es Browserleisten/Suchdienständerungen wo sie fast immer alle "JA" rufen) aber es EXTREM oft vorkommt, dass jemand auf eine Nachfrage der Security-Suite falsch reagiert hat und sich selbst lahmgelegt hat.

Dass von denen auch fast nie jemand mal daran gedacht hat ein Backup zu machen (sind ja immer wichtige Bilder drauf wo sie dann rumheulen) versteht sich von selbst.

Für uns, die sich generell mit dem Thema Sicherheit auseinandersetzen, ist der Stiftung Warentest weder gedacht, noch das Papier wert auf dem er gedruckt wurde ...
ESET Internet Security 10 + HitmanPro.ALERT
Emsisoft Anti-Malware / Internet Security 12 + HitmanPro.ALERT
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight + Avast Online Security
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Antworten