Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Linux Mint 11

maikrosoft

Re: Linux Mint 11

#31

Beitrag von maikrosoft » Mi 8. Jun 2011, 15:53

Da auch ich eher ein KDE`ler bin habe ich wieder Kubuntu 11.04 am laufen. Vermissen tue ich nix, Codecs etc. sind alle installiert. Ist zwar etwas mehr Aufwand als bei Mint oder MintKDE aber so bin ich gezwungen mich intensiver damit zu befassen und lerne die ein oder andere Sache noch dabei.

LG

Benutzeravatar
wrohr
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3692
Registriert: Do 2. Jun 2011, 22:43
Browser: Seamonkey,Qupzilla,
Firewall: unnötig, bin Optimist
Virenscanner: 2 aspro

Re: Linux Mint 11

#32

Beitrag von wrohr » Do 9. Jun 2011, 18:00

noelis hat geschrieben:a nix schlecht's..! :-D

Ich glaub schön langsam, dass alles besser ist, als Ubuntu 11.04..... :-D

Auf alle Fälle wird es nix mit den hochtrabenden Plänen von Canonical werden.....wenn die so weiter machen......

http://www.pro-linux.de/news/1/17033/ub ... 15-an.html

{bosheits tag on} wie schaffte es dann aber Microschrott Marktführer zu werden {bosheits tag off}

Ich glaube einfach, die Zielgruppe auf die es Ubuntu bzw. Canonical abgesehen hat, ist nicht die Gruppe der "Bildschirmarbeiter", sondern eher die "Spasshaber am Computer", die kaufen auch ein iPhone weil es gut ausschaut, auch wenn man damit nicht wirklich telefonieren kann, etc.
Das gute an Linux zeigt sich aber wieder. Wenn es vielen nicht passt, dann wird eben ein Forke gemacht....... siehe Mint, Zorin, usw.
Was mir aber eher sorgen macht, ist die Entwicklung der Hardware Unterstützung. Vermehrt kommen Notebooks auf dem Markt, auf denen KEINE aktuelle Distribution (Ubuntu, Suse, Fedora, usw.) läuft. Meist sind es Notebooks der unteren Preisklasse, mit Intel P6100 oder P6200 Chip, aber auch AMD E350 ist so ein Kandidat. Abgesehen von Notebooks mit Intel HD4500 Grafik. Dieses Intel Teil funktionierte mit Ubuntu 10.04 noch (zumindest im Test), aber ab 10.10 ist nach dem ersten Update Schluss mit Lustig und schwarzer Bildschirm. Gleiches unter Pardus, Suse (die alte Opensuse 11.2 läuft, begrenzt ohne 3D).
Anscheinend hat das aber noch keiner der Entwickler bemerkt, vermutlich verwenden diese Leute nur teure Hardware :evil: Lösungen werden zwar angeboten, aber wer will schon stundenlang rum flicken (Kernel patchen, unstable Module einlinken, etc.)
Nur zur Erklärung, dabei liegt es nicht an einem bestimmten Modell eines bestimmten Herstellers. Ich habe die Möglichkeit, was Hardware betrifft, ein breites Spektrum auszustesten. Bevorzugt Notebooks von Lenovo, aber auch HP, Toshiba oder Acer.

grüsse
wrohr
sollte sich irgend jemand durch eines meiner posting auf die zehen getreten fühlen, so ist das keine absicht, sondern oft unvermeidlich. wer rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.

noelis

Re: Linux Mint 11

#33

Beitrag von noelis » Do 9. Jun 2011, 22:00

wobei man aber jetzt ehrlich sagen muss, dass ubuntu mit unity nicht wirklich gut aussieht.....und ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass jemand spass daran hat.... :biggrinn:
hab mir von unserem gemeinsamen bekannten ein Lenovo G560 mit dem Intel 6100 zugelegt....wohlweislich jedoch mit geforce grafikkarte.....wahrscheinlich läuft deswegen ubuntu 11.04 und kubuntu 11.04 ohne probleme drauf.....

herzliche grüße
ernst

Antworten